IM NOTFALL
GUT GEWAPPNET

Ziel dieser Website – die die WWK Lebensversicherung a. G. bei Ihrem Dienstleister WDS.care in Auftrag gegeben hat – ist es, Ihnen die wichtigsten Informationen für einen existenziellen Notfall zusammenzufassen, sowie entsprechende Formulare zur Erstellung einer individuellen Notfallmappe als PDF-Dokumente zum Download bereitzustellen ( u. a. über externe Links).

Die Notfallmappe ermöglicht Ihren Verwandten, Freunden oder Bekannten, „im Fall der Fälle“ in Ihrem Sinne handeln zu können. Sie sollten die einzelnen Dokumente stets aktuell halten und die von Ihnen ausgewählten Vertrauenspersonen über den Hinterlegungsort informieren.

Versicherung & Vermögen

Sind Sie als Betroffener nicht in der Lage, ausreichend mit Ihren Angehörigen zu kommunizieren, wissen diese aus Unwissenheit oftmals gar nicht, welche Versicherungen oder Verbindlichkeiten im Fall der Fälle überhaupt in Anspruch genommen werden dürfen. Ebenso wenig ist es Lebens- oder Ehepartnern gestattet, auf Ihre Finanzen zuzugreifen, sofern Sie nicht über eine Kontovollmacht verfügen. Hinterlegen Sie daher Kopien von wichtigen Dokumenten und sichern Sie sich und Ihre Lieben von vorneherein (finanziell) ab!

Versicherungen

Um Ihre Ansprüche im Fall der Fälle entsprechend geltend zu machen, sollten Sie dokumentarisch festhalten, wo Sie beispielsweise die Versichertenkarte aufbewahren oder ob es Zusatzversicherungen, wie den Anspruch auf ein Einbett-Zimmer, Chefarztbehandlung oder Krankenhaustagegeld, gibt. Daher ist es ratsam, Kopien von wichtigen Versicherungsdokumenten zu hinterlegen und Ihre Angehörigen vorab darüber in Kenntnis zu setzen!

Vermögen & Verbindlichkeiten

Sollten Sie durch einen unglücklichen Umstand – aufgrund eines Unfalls oder schwerer Krankheit – Ihre rechtlichen Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln können, ist die finanzielle Sicherheit für Angehörige nicht von vorneherein geregelt. Um beispielsweise den Ehepartner bei eintretender Entscheidungsunfähigkeit nicht in finanzielle Nöte zu „manövrieren“, hinterlegen Sie Kopien von wichtigen Vermögensdokumenten und anderen Verbindlichkeiten und sichern Sie sich und Ihre Angehörigen für den Fall der eigenen Entscheidungsunfähigkeit ab.

Kontovollmacht

Für den Fall, dass bei Krankheit oder anderweitiger Verhinderung keine Kontovollmacht - die auch innerhalb einer Vorsorgevollmacht erteilt werden kann - vorliegt, haben Familienangehörige oder Dritte keine Möglichkeit Bankgeschäfte für den Betroffenen vorzunehmen.

Durch die Erteilung einer derartigen Vollmacht können Sie derartige Notlagen verhindern und Angehörige in solch einer schweren Situation finanziell absichern.

Eine Kontovollmacht kann zeitlich begrenzt ausgestaltet werden. Die Kontovollmacht kann auch auf bestimmte Bankgeschäfte beschränkt werden. Sie ist für den Vollmachtgeber jederzeit widerruflich.